Donnerstag, 31. Januar 2013

Mein Lesemonat Januar

Anne Golon - Die junge Marquise
Anne Golon - Hochzeit wider Willen
Michelle Raven - Verhängnisvolles Verlangen
Patrick Graham - Die Brut des Bösen
Lisa Jackson - Danger
Lisa Jackson - Mercy
Helga Zeiner - Das Geheimnis von Lake Louise
Jeanine Krock - Der Venuspakt
Karen Rose - Todesspiele
Willy Lindwer - Anne Frank: Die letzten sieben Monate
Hrsg. Oldrich Sirovatka - Tschechische Märchen
A. A. Milne - Pu der Bär

Gelesene Bücher: 12
Gelesene Seiten: 4613
Abgebrochene Bücher: 0
Monatshighlight: Karen Rose - Todesspiele
Flop des Monats: keines
Neuzugänge: 7
Aktueller SUB: 127

Das war wirklich ein sehr schöner Lesemonat. Anfangs schwächelte er zwar etwas, weil mir die Bücher von Anne Golon nicht so besonders gut gefallen haben. Ich hatte einfach etwas anderes erwartet. Dafür war der restliche Monat sehr gut. Mein Highlight war auf jedenfall "Todesspiele" von Karen Rose und auch "Das Geheimnis von Lake Louise" fand ich spannend. Ich hoffe, der Februar wird auch so erfolgreich.

A. A. Milne - Pu, der Bär


Autor: A. A. Milne
Titel: Pu, der Bär
Genre: Klassiker
Seiten: 145
Note: 1

Das Buch

Wer kennt ihn nicht, Winnie-den-Pu, den Bären mit dem kleinen Verstand! Immerzu wollen sein Freund Christopher Robin und er eine Geschichte hören. Eine, in der sie selbst natürlich und alle Freunde und Bekannten aus dem Hundertsechzig-Morgen-Wald vorkommen. Lauter hochwichtige Persönlichkeiten wie Ferkel, Eule, Kaninchen, I-Ah, Känga, Ruh und der ungestüme Tigger."Pu pu!", sagte A. A. Milnes einjähriger Sohn Christopher Robin, als er zu Weihnachten seinen neuen Teddy auf dem Kamin sitzen sah. So entstand 1921 der Name für die wohl berühmteste Teddy-Bären-Geschichte der Welt: PU DER BÄR. Die Abenteuer, die Christopher Robin mit Pu und seinen Freunden erlebte, hat Milne später aufgeschrieben und veröffentlicht. Keine Frage, dass ihm die Pu-Fans allüberall dafür zutiefst dankbar sind. So ist nichts verloren gegangen von den fürchterlich aufregenden Erlebnissen mit Pu, dem liebenswerten Bären von geringem Verstand, mit dem etwas ängstlichen Ferkel, dem griesgrämigen Esel I-Ah und allen anderen hochwichtigen Persönlichkeiten aus dem Hundertsechzig-Morgen-Wald. Zum Beispiel die Geschichte damals, als Pu honiglüstern mit einem blauen Ballon hoch oben in die Baumkrone fliegen wollte und dabei versuchte - ein Bienentäuschungsmanöver! - wie eine kleine schwarze Wolke auszusehen ...

Die ersten 5 Sätze

Man kann wirklich nicht lange in einer größeren Stadt sein, ohne den Zoo zu besuchen. Alle Leute beginnen dort, wo "Eingang" steht, und eilen so schnell wie möglich bis zu dem Tor worüber "Ausgang" zu lesen ist. Aber die nettesten Menschen gehen schnurstracks zu dem Tier, das sie am liebsten haben.
Wenn Christoph Robin in den Zoo komt, läuft er sofort zu den Bären und flüstert gleich dem dritten Wärter von links ein paar Worte zu. Hierauf wird eine Tür aufgeschlossen, und die beiden wandern dann durch recht dunkle Gänge und über schlecht erhellte Treppen hinauf, bis sie vor einem besonderen Käfig stehen.

Meine Meinung

Viele, viele Jahre stand dieses Buch ungelesen in meinem Regal. Die Disney Verfilmung habe ich als Kind geliebt und daher kenne ich auch Winnie Pooh. :-) Nun wollte ich aber endlich mal das Buch lesen und fand es sehr schön. Allerdings muss ich sagen, dass bei mir ein bisschen was abweicht. Auch wenn ich mir die Leseproben von den aktuellen Ausgaben ansehe. Zum Beispiel steht in der Buchbeschreibung "Hundersechzig-Morgen-Wald". In meinem Buch war es aber der "Hundert-Morgen-Wald" und so kenne ich den meines Wissens nach auch aus dem Trickfilm. Zudem hieß Christopher Robin in meiner Geschichte nur Christoph. Meine Ausgabe ist schon alt, vielleicht aus den 65ern. Leider fehlt vorn eine Seite, daher kann ich das nicht nachlesen. Im Internet konnte ich jetzt auch nichts finden, was denn nun dem Original entspricht und ob ich schon eine Neuüberarbeitung habe.
Nichtdestotrotz habe ich heute zwei schöne Stunden beim Lesen verbracht und auch wenn die Formulierungen in den Neuausgaben anders sind, so bleibt der Inhalt doch gleich. Ich kann jedem das Buch ans Herz legen, der Kinder hat oder einfach mal wieder Kind sein möchte.

Tschechische Volksmärchen


Autor: Hrsg. Oldrich Sirovatka
Titel: Tschechische Volksmärchen
Genre: Märchen
Seiten: 266
Note: 3

Das Buch

Viele schöne und spannenden tschechische Märchen in einem Band.. Wie der Schneider die Prinzessin bekam, Vom Gesellen Franz, Der Zottelprinz , Brüderchen Vogerl , Adamek und Weißchen , Der Scharfäugige und die anderen Gesellen . Der starke Jura , Vom goldenen Vogel , Der Gläserne Berg, Die Edelsteine Von der einäugigen Not ,Die Schwanenprinzessin , Von dem Müller, der seiner Tochter Anna die Hände abgeschnitten hat , Wie der Soldat in die Hölle ging Der Teufel im Dienst Simso,Die zwei Brüder, die Förster waren D,ie schwarze Prinzessin ,Der Schäfer Hinek Kaiser Josef Von der Not,Die Schuhe aus Läusehaut, Der Vertrag mit dem Teufel ,Der Bauer und sein Mühlchen ,Vom Schneiderlein und dem Riesen Vom Spund,Von einem schlauen Schuster Die Kluge vom Gebirge,, Der Schuster als Herrgott,Töpfchen koch!,Vom dummen Honsa , Vom dummen Großvater, Die faule Tochter,Die dumme Frau, Der klügste Mensch, Eine schwierige Trauung , Wie der Spatz sich am Bauern rächte, Der Hund als Schuster,Vom Schäfchen und vom Wolf,Die Füchsin und der Krebs, Wolf, Löwe und Bär,Die Tiere auf der Wanderschaft,Vom Mäuslein Geselle klein, Das Rübchen ,Vom Plazuschek,Ein Besuch beim Herrn Kaiser,Die beschlagenen Bienen,Vom dicken Schweinchen,Märchen ohne Ende..

Die ersten 5 Sätze

So fangen wir an. In einem Land war eine Stadt, und in der Stadt wohnte ein Elternpaar. Sie hatten drei Söhne. Die ließen sie Handwerke erlernen - einen ließen sie Tischler, einen Wagner und den Kleinsten und Schwächsten, den ließen sie Schneier lernen. Als sie schon ausgelernt hatten, starb der Vater.

Meine Meinung

In der Bücherei schaue ich jetzt immer mal in der Märchenabteilung vorbei und beim letzten Besuch habe ich mir diese Sammlung mit genommen. Zwischendurch, meistens abends, habe ich danach gegriffen und ein oder zwei Märchen gelesen. Ich fand sie ganz schön zu lesen, auch wenn die Märchen der Gebrüder Grimm bei mir immer noch die Schönsten sind. Bei einigen erkennt man auch, dass hier Teile aus Grimms Märchen verwendet und nur etwas abgeändert wurden. Ich fand das jetzt nicht schlimm, sie ließen sich auch gut lesen. Allerdings ist diese Sammlung für Kinder weniger geeignet. Mal etwas für Zwischendurch, wenn man einfach mal abtauchen will.
Im Anhang findet sich dann noch ein Nachwort und Quellenangaben, die habe ich persönlich aber nicht gelesen. Mir ging es einfach um die Märchen. :-)

Willy Lindwer - Anne Frank: Die letzten sieben Monate


Autor: Willy Lindwer
Titel: Anne Frank: Die letzten sieben Monate
Genre: Biografie und Erinnerung
Seiten: 245
Note: 1

Das Buch

"Wie kann ich ruhig werden...so viele habe ich in einen verzweifelten Tod gehen sehen...aus den Schornsteinen schoben sie sich formlos über meinen Kopf und wurden mitgenommen vom Wind...seitdem bin ich trotz Kleidern nackt...und dann, ganz unerwartet, kommen die Packpapierbilder, kühl, vergilbt und grau vom Rauch und steif vom Tod, nachts, wenn ich schlafen will."
Sieben Frauen überstanden die Vernichtungslager wie durch ein Wunder und berichten hier vom dunkelsten Fleck in ihrer Biographie und all den Greueln, die sie mitansehen mußten und die sich nicht mehr aus der Erinnerung löschen lassen. Ihre Geschichten und ihr Kampf ums nackte Überleben gestalten sich ganz unterschiedlich, doch eines ist ihnen allen gemeinsam: Sie kannten Anne Frank und haben sie und ihre Schwester Margot in ihren letzten Monaten begleitet und unterstützt. Anne war nicht mehr das Mädchen, wie man es noch aus ihren Tagebüchern kennt: eigenwillig, fröhlich, willensstark und voller Phantasie. Sie war gebrochen wie jeder dort, der seine Gefühle abspaltete, um zu überleben. Ihre Mutter starb in Auschwitz, ihren Vater glaubte sie tot und als ihre Schwester der Typhusepidemie im Winter 1945 erlag, gab auch Anne kurze Zeit später auf, einige Wochen vor der Befreiung durch die Engländer.
Die Berichte dieser Frauen unterstreichen die Echtheit des Tagebuches, an der immer wieder gezweifelt wurde und sie machen aus der Symbolfigur wieder die Person Anne Frank mit dem ganzen Außmaß ihres schweren Schicksals in einer unbegreiflichen Periode der Menschheitsgeschichte. --Daphne Unruh

Die ersten 5 Sätze

(Aus dem Vorwort)

Dieses Buch enthält eine vollständige Wiedergabe der Gespräche, die für meinen gleichnamigen Dokumentarfilm geführt worden sind. Der Film wurde im Mai 1988 von der TROS (Niederländische Rundfunk- und Fernsehgesellschaft) und im Dezember 1988 vom BRT (Belgische Rundfunk- und Fernsehgesellschaft) ausgestrahlt. Bei den Arbeiten zum Film zeigte sich, dass nur ein kleiner Teil der Gespräche übernommen werden konnte, obwohl jedes einzelne Interview so wichtiges Material enthielt, dass es als Ganzes bewahrt bleiben sollte. Das Buch ist deshalb nicht nur eine Ergänzung und Vervollständigung des Films, sondern vor allem ein historisches Dokument. Der bewundernswerte Mut der betroffenen Frauen und iher Bereitschaft, ihre dramatische Geschichte zu erzählen, wird mit diesem Buch für die Nachwelt festgehalten.

Meine Meinung

Nachdem ich mit 14 Jahren in der Schule "Das Tagebuch der Anne Frank" gelesen habe, habe ich sämtliche Bücher aus der Bücherei geliehen, die sich mit dem Thema Judenverfolgung beschäftigten. Mich hat es schon damals sehr ergriffen, was Anne Frank und vielen Millionen anderen Menschen im zweiten Weltkrieg geschehen ist. Hier möchte ich noch einmal aus dem Buch zitieren: "Mit einer erschreckenden Perfektion vollzog sich in Auschwitz-Birkenau, dem größten Vernichtungslager der Nazis, ein grauenhafter Massenmord mit dem Ziel der völligen Ausrottung ganzer Völkerungsgruppen wie Juden und Zigeuner. Ein Massenmord, der in diesem Umfang in der Weltgeschichte unbekannt ist."
Der Titel des Buches "Anne Frank: Die letzten sieben Monate" ist etwas irreführend, denn man erfährt sehr wenig über Anne Frank. Dafür erfährt man aber einiges über die Schicksale von 7 Frauen, die zwar kurzzeitig auf Anne getroffen sind, aber hier ausführlich über ihr eigenes Leben berichten. Ich fand es zeitweise grausam und erschrecken und musste manchmal auch eine Pause einlegen um darüber nachzudenken. Diese Frauen und noch viele, viele andere haben eine schlimme Zeit durchgemacht und es muss schrecklich für sie gewesen sein, dass sie bei diesen Interviews damals darüber gesprochen haben. Ich bin diesen Frauen aber sehr dankbar, dass sie ihr Schicksal mit mir und anderen geteilt haben. Denn es hat mir mal wieder vor Augen geführt wie grausam Menschen sein können. Mehr möchte ich dazu auch nicht sagen, auch wenn mir da noch viel auf der Seele brennt. Aber jeder hat sich mit diesem Thema schon einmal beschäftig und viele davon wissen, was für ein Grauen die Menschen damals durchleben mussten. Ein sehr lesenswertes Buch.

Dienstag, 29. Januar 2013

Karen Rose - Todesspiel


Autor: Karen Rose
Titel: Todesspiel
Genre: Romantic Suspense
Seiten: 613
Anmerkung: 3. Teil der Vartanian Trilogie
Note: 1

Das Buch

Die letzte Razzia wird Special Agent Luke Papadopoulos noch lange in seinen Alpträumen verfolgen: In einem Bunker stößt die Polizei auf fünf bestialisch zugerichtete Leichen sowie zwei Mädchen, die schwerverletzt überlebt haben. Von ihren Peinigern keine Spur. Die Aussagen der Überlebenden führen die Ermittler auf die Spur eines international operierenden Menschenhändlerrings. Ein dramatischer Wettlauf beginnt, als Luke und die smarte Staatsanwältin Susannah Vartanian die Ermittlungen aufnehmen. Doch als Susannah ein Brandzeichen auf den Körpern der Opfer entdeckt, wird sie plötzlich von den Dämonen ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt – eine Vergangenheit, die immer noch tödlich enden kann …

Die ersten 5 Sätze

Monica Cassidy spürte ein nervöses Flattern in der Magengrube. Heute würde es geschehen. Sie war sechzehn Jahre alt, und sie hatte lange darauf gewartet. Aber heute hatte das Warten ein Ende. Heute würde aus ihr eine Frau werden.

Meine Meinung

Dieses Buch ist der letzte Teil der Vartanian Trilogie. Nachdem mir "Todesbräute" nicht so gut gefallen hatte, obwohl ich zuvor alle Bücher von Karen Rose verschlungen habe, bin ich um "Todesspiele" lange drumherum geschlichen. Allerdings hatte es meine Bücherei das letzte Mal da und ich dachte, dass ist die Gelegenheit.
Mit diesem dritten Band hat sie mich wieder voll in ihren Bann gezogen. Ich war so gefesselt davon und wollte wissen wie es weiter geht, dass ich sogar neben dem Kochen gelesen habe. :-)
Die Thematik in diesem Buch, Mädchenhandel, ist grausam und erschreckend, aber leider auch zu wahr. Ich fand es teilweise wirklich schlimm zu was Menschen fähig sein können. Auch Susannah hat schlimme Jahre hinter sich und ich habe mich sehr für sie gefreut, als sie auf Luke getroffen ist.
Für mich hat die Autorin hier einen spannenden, etwas romantisch angehauchten, aber auch zeitweise grausamen Thriller geschrieben. Aber ich konnte mich davon nicht los eisen und habe nach der Jagd des Menschenhändlerrings mit gefiebert. Für mich gibt es nur die Spitzennote zu vergeben.

Vartanian-Trilogie

1. Todesschrei
2. Todesbräute
3. Todesspiele

Samstag, 26. Januar 2013

Alt-SUB-Abbau 2013

Nachdem ich meine Bücher fast vollständig in Bookcook eingetragen habe, habe ich festgestellt, dass sich noch 17 Bücher bei mir tummeln, die ich noch nicht gelesen habe (also neben meinem SUB). Diese möchte ich aber teilweise auch behalten und teilweise bin ich mir noch nicht schlüssig was ich damit mache, ob ich sie wirklich lese oder doch aussortiere. Daher habe ich diese Bücher mal aufgelistet und würde ihnen gern noch eine Chance geben. Mal sehen was ich dieses Jahr schaffe.

1. Dianne Emley - Tiefe Stiche
2. Giles Blunt - Kalter Mond
3. Jillian Hoffman - Cupido
4. Jillian Hoffman - Morpheus
5. Laurie R. King - Die Feuerprobe
6. Tess Gerritsen - Todsünde
7. Tess Gerritsen - Schwesternmord
8. Vall McDermid - Ein kalter Strom/ Ein Ort für die Ewigkeit
9. Peter Prange - Das Bernstein Amulett
10. Christiane Kohl - Der Jude und das Mädchen
11. Willy Lindwer - Anne Frank: Die letzten 7 Monate
12. Preston/Child - Das Relikt
13. Jason Dark - Lupinas Sohn
14. Jason Dark - Die Sieben Siegel der Magie

15. Nancy Holder - Buffy: Das Blutschwert
16. A. A. Milne - Pu, der Bär
17. Margarete Thiele - Was drei kleine Bären im Walde erlebten

Freitag, 25. Januar 2013

Jeanine Krock - Der Venuspakt


Autor: Jeanine Krock
Titel: Der Venuspakt
Genre: Romantic Fantasy
Seiten: 335
Anmerkung: Licht und Schatten Reihe 1
Note: 3

Das Buch

Nuriya ist ein Feenkind, eine Tochter des Lichts, doch sie will mit der Magie ihrer Vorfahren nichts zu tun haben. Als sie den Blick eines Fremden spürt, ahnt sie sofort, dass diese Begegnung ihr Leben auf den Kopf stellen wird. Kieran raubt ihr mit seiner sinnlichen Ausstrahlung den Atem, doch er ist ein Vampir und gehört der Welt der Dunkelheit an. Seit Jahrhunderten arbeitet der Krieger als Auftragskiller und tötet jeden, der es wagt, die magische Ordnung zu stören. Aber dann verstößt er selbst gegen die Regeln, denn die widerspenstige Feentochter hat längst sein Herz geraubt ...

Die ersten 5 Sätze

Zum Haus meiner Eltern gehörte eine wunderbare, von Rosen umrankte Terasse. Die hohen, lichten Räume im Inneren waren mit einem gemütlichen knarrenden Parkett ausgelegt.
Der Duft des Bienenwachses, der zur Möbelpflege verwendet wurde, gehört ebenso zu den Erinnerungen meiner frühen Kindheit wie die Magie. Früh lernte ich, die Gedanken anderer zu lesen, und oft tauchten die wunderlichsten Gestalten aus der Anderwelt auf, um mit mir zu spielen oder irgendeinen Schabernack zu treiben.
Hinter dem Haus lag der Kräutergarten.

Meine Meinung

So richtig bin ich mir noch nicht schlüssig, wie ich das Buch fand. Es war nicht schlecht geschrieben, aber auch nicht sehr spannend. Mich störte auch, dass der Roman wieder ständig Absätze hatte. Fast keine Seite verging ohne Absatz. Das stört meiner Meinung nach immer den Fluß der Geschichte und ich hab keine Ahnung was die Autorin mit sowas bezwecken will. Ich finde das in Büchern jedenfalls nervig, vor allem wenn die Absätze gar nicht nötig sind.
Nuriya fand ich okay. Mal mochte ich sie gern und dann ging sie mir wieder auf die Nerven. Sie ist ja angeblich so eine große und gute Kämpferin und als es drauf ankommt wehrt sie sich nicht. Auch hat sie sich viel zu schnell in ihr Schicksal gefügt. Die Geschichte war gut soweit und es war auch immer mal was Neues dabei, aber es war einfach nicht weiter tiefgreifend. Manches wurde gar nicht weiter beschrieben und nur mal ganz schnell nebenbei.
Ich fand das Buch jedenfalls mittelmäßig und bin mir noch nicht sicher, ob ich die Nachfolgebände noch lesen werde.

Hier mal die Reihenfolge der Licht und Schatten Serie:

1. Der Venuspakt
2. Sternseherin
3. Der Blutkristall
4. Feenorakel

Sonntag, 20. Januar 2013

Regenbogen-Challenge

 
Auf Kastanies Bücher Blog gibt es für dieses Jahr eine neue Challenge und zwar soll man in jedem Monat ein Buch von den folgenden Farben lesen:

1) Weiß - Buch  (Monat)
2) Gelb - Buch  (Monat)
3) Orange - Buch  (Monat)
4) Rot - Buch  (Monat)
5) Rosa/Pink - Buch  (Monat)
6) Lila - Buch  (Monat)
7) Hellgrün - Buch  (Monat)
8) Dunkelgrün - Buch  (Monat)
9) Hellblau - Buch  (Monat)
10) Dunkelblau - Buch  (Monat)
11) Bunt (richtig bunt!!!) - Buch  (Monat)
12) Schwarz - Buch  (Monat)

Entweder soll das Cover überwiegend diese Farbe haben oder sie soll in dem Titel vorhanden sein. Ich freue mich also auf ein buntes Bücher-Jahr. :-)

Helga Zeiner - Das Geheimnis von Lake Louise


Autor: Helga Zeiner
Titel: Das Geheimnis von Lake Louise
Genre:
Seiten: 414
Anmerkung: eBook
Note: 1

Das Buch

Ich nehme mein Geheimnis mit ins Grab. Wer dies hier findet, soll selbst entscheiden, ob er mein schreckliches Geheimnis, das ich vor der Welt verborgen habe, kundtun wird, oder ob mir die ewige Ruhe vergönnt sei.

Als Carola König in ihrem neuen Heim in Kanada, das sie über den Makler Jason Golden erworben hat, auf diese Tagebucheintragung des früheren Hausbesitzers aus dem 19. Jhdt., John McLure, stößt, ist sie sofort fasziniert. Denn er gesteht darin, einst ein Baby aus den Händen seiner sterbenden Mutter gerettet zu haben. John will das kleine Mädchen mit Namen Rose zusammen mit seinen drei Söhnen aufziehen, löst damit aber ungewollt ein Familiendrama aus, das er allerdings nur anzudeuten wagt.
Was ist damals wirklich geschehen? Carola stellt Nachforschungen an, stößt aber schon bald nicht nur auf eine Mauer des Schweigens, sondern wird zuletzt sogar von einem Unbekannten an Leib und Leben bedroht.
Allein Jason, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat und der ihre Liebe zu erwidern scheint, steht ihr zur Seite. Dann aber mehren sich die Verdachtsmomente gegen ihn und Carola begreift, dass nicht zuletzt ihr eigenes, zukünftiges Lebensglück davon abhängt, den Hüter des Geheimnisses um Rose zu finden.

Die ersten 5 Sätze

Carola stand vor dem Abgrund ihres Lebens. Vor ihr tat sich eine bodenlose Schlucht auf, deren gegenüberliegende Seite so weit entfernt lag, dass sie keine Möglichkeit sah, diese zu erreichen. Dazwischen lag tiefe, dunkle Verzweiflung, ohne jedes Wissen, wie sie dieses Hindernis überwinden und wie es in ihrem Leben weitergehen sollte.
Ich muss mich zusammennehmen, dachte sie. Keine Zeit für Schwermut.

Meine Meinung

Ich kann nur mal wieder sagen wie froh ich bin, dass ich den Kindle habe. Dieser Roman ist wieder ein eBook, dass ich mir durch Zufall mal kostenlos runtergeladen habe. Die letzte Zeit war er jetzt meine Abendlektüre und ich bin so manches Mal später ins Bett weil ich nicht mit lesen aufhören konnte.
Schon allein das die Geschichte in Kanada spielt fand ich sehr schön, ich mag dieses Land einfach, auch wenn ich noch nie dort war.
Carola war mir sehr sympathisch und ich konnte gut mit ihr mitfühlen, denn ich weiß wie es ist, wenn ein Lebensabschnitt zu Ende geht und ein neuer beginnt. Bei Jason wußte ich zeitweise nicht, was ich von ihm halten sollte, weil er manchmal so komische Andeutungen gemacht hat. Aber es alles zu meiner Zufriedenheit verlaufen. :-)
Das Geheimnis um Rose fand ich sehr spannend und ergreifend geschrieben. Ich habe richtig mit Rose mit gelitten, obwohl eigentlich nie von ihrer Sicht aus erzählt wurde.
Helga Zeitner hat hiermit einen spannenden, gefühlvollen Roman vorgelegt, der für mich einige Überraschungen hatte. Ich denke, die anderen Bücher von ihr werde ich auf jedenfall auch noch lesen. :-)

Lisa Jackson - Mercy


Autor: Lisa Jackson
Titel: Danger - Die Stunde der Rache ist nah
Genre: Romantic Suspense
Seiten: 602
Note: 2,5

Das Buch

Keiner wird dich retten. Keiner wird deine Schreie hören. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt. Jetzt wirst du endlich begreifen, was echte Seelenqual ist ... Rick Bentz, Detective vom New Orleans Police Department, zweifelt an seinem Verstand: Gerade hat er seine Ex-Frau Jennifer gesehen – doch die ist seit zwölf Jahren tot! Bald wird klar, dass dies alles zum Plan eines Psychopathen gehört, der Bentz durch einen raffiniert ausgeklügelten Rachefeldzug zu einer Reise in die Vergangenheit zwingen will. Als Bentz’ schwangere Frau Olivia spurlos verschwindet, beginnt eine nervenzerreißende Suche, die Bentz um das Liebste in seinem Leben fürchten lässt …

Die ersten 5 Sätze

"Dann kommst du also heute Abend nicht nach Hause - ist es das, was du sagen willst?" Jennifer Bentz saß auf der Bettkante, den Telefonhörer ans Ohr gepresst, und versuchte, die altbekannte, mit Schuldgefühlen behaftete Schlinge der Monogamie zu ignorieren, die sich zuzog und ihr die Luft abschnürte, selbst wenn sie schon ein wenig verschlissen war.
"Vermutlich nicht."
Ihr Ex, der nie ein Mann der großen Worte gewesen war, schien sich nicht näher äußern zu wollen. Nicht, dass sie ihm einen Vorwurf daraus machte.

Meine Meinung

Lisa Jackson zählt ja schon lange mit zu meinen Lieblingsautoren und ich freue mich auch immer, wenn ich etwas über Rick Bentz und seinen Kollegen Montoya lesen kann. In "Mercy" steht diesmal Rick Bentz im Mittelpunkt und wird terrorisiert. Stellenweise muss ich sagen, fand ich die Geschichte schleppend. Ständig sieht er "Jennifer" und bekommt sie doch nicht zu fassen. Er war mitunter wie besessen und ich finde, dass passt nicht zu Rick Bentz. Auch seine ehemaligen Kollegen haben sich ihm gegenüber unmöglich verhalten. Selbst Montoya und seine Frau haben ihm nur widerstrebend helfen wollen, obwohl Beweise vorlagen, dass er verfolgt wird. Das hat mir in dem Buch nicht gefallen und daher zog es sich für mich auch etwas in die Länge. Allerdings habe ich auch des öfteren gerätselt, ob sie denn wirklich tot ist oder nicht. Das letzte Drittel des Buches war dann aber wieder richtig spannend und ich konnte es dann nicht mehr aus der Hand legen.

Sonntag, 13. Januar 2013

2013

Januar

Anne Golon - Die junge Marquise
Anne Golon - Hochzeit wider Willen
Michelle Raven - Verhängnisvolles Verlangen
Patrick Graham - Die Brut des Bösen
Lisa Jackson - Danger
Lisa Jackson - Mercy
Helga Zeiner - Das Geheimnis von Lake Louise 
Jeanine Krock - Der Venuspakt
Karen Rose - Todesspiele
Willy Lindwer - Anne Frank: Die letzten sieben Monate
Hrsg. Oldrich Sirovatka - Tschechische Märchen
A. A. Milne - Pu der Bär 


Gelesene Bücher: 12
Gelesene Seiten: 4613 


Februar

Susanna Kearsley - Licht über den Klippen 
Ann-Merit Blum - Meleons magische Schokolade
Jilliane Hoffman - Cupido
Jilliane Hoffman - Morpheus
Cathy McAllister - Die Herz Trilogie
Douglas Preston und Lincoln Child - Das Relikt: Museum der Angst
J. R. Ward - Seelenjäger
J. R. Ward - Todesfluch 

Katie MacAlister - Ein Vampir in schlechter Gesellschaft 
Nalini Singh - Engelsblut 
Nalini Singh - Engelskrieger
Theo Schwartz - Das Schmusekätzchen
Andrea Mertz - Unheiliger Engel

Cornelia Funke - Drachenreiter (Hörbuch) 


Gelesene Bücher: 13
Gelesene Seiten: 4583 


März

Stephenie Meyer - Biss zum Abendrot
Sigrid Hunold-Reime - Schattenmorellen
Cay Rademacher - Der Trümmermörder
Kai Meyer - Dschinnland
Rena Kornreich Gelissen - Renas Versprechen
Kresley Cole - Sehnsucht der Dunkelheit
Nora Roberts - Im Sturm der Erinnerung
Kai Meyer - Wunschkrieg 

Sabine Kornbichler - Nur ein Gerücht
Dan Brown - Das verlorene Symbol 


Gelesene Bücher: 10
Gelesene Seiten: 4219

April

Kai Meyer - Glutsand
Brigitte Janson - Die Tortenbäckerin
Kate Morton - Die verlorenen Spuren
Cornelia Funke - Tintenherz
Cornelia Funke - Tintenblut
Rebecca Drake - Still sollst du sterben ...
Jordan Dane - Shadow Killer
Allison Brennan - Sieh dich vor
Stephen King - Der Anschlag
Ellen Berg - Du mich auch

Gelesene Bücher: 9
Gelesene Seiten: 4562

Mai

Stephen King - Blaze
Karen Rose - Feuer
C. S. Lewis - Die Chroniken von Narnia
Richard Laymon - Das Inferno
Margarete Thiele - Was drei kleine Bären im Walde erlebten
Rachel Gibson - Darf's ein Küsschen mehr sein?
Rachel Gibson - Küssen hat noch nie geschadet
Douglas Preston/Lincoln Child - Attic
Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Stein der Weisen
Joanne K. Rowling - Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Gelesene Bücher: 9
Gelesene Seiten: 3898

Juni

Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Feuerkelch
Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
Joanne K. Rowling - Harry Potter und der Halbblutprinz
Joanne K. Rowling - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
Susan Elizabeth Phillips - Verliebt, verrückt, verheiratet
Lynsay Sands - Vampir á la carte
Nora Roberts - Frühlingsträume

Gelesene Bücher: 8
Gelesene Seiten: 4907

Juli

Nora Roberts - Sommersehnsucht
Nora Roberts - Herbstmagie
Nora Roberts - Winterwunder
Debbie Macomber - Der erste beste Mann
Lara Adrian - Das Sehnen der Nacht
Lara Adrian - Vertraute der Sehnsucht
Nalini Singh - Fesseln der Erinnerung
Nalini Singh - Wilde Glut
Christine Feehan - Erwachen (aus: Wilde Magie, den Rest des Romans habe ich abgebrochen)
Michelle Raven - Ruf der Erinnerung
Michelle Raven - Tag der Rache
Helga Zeiner - Magische Tage
Heather Graham - Sündenzeit
Sir Arthur Conan Doyle - Sherlock Holmes: Eine Studie in Scharlachrot

Gelesene Bücher: 13
Gelesene Seiten: 4631

August

Sir Arthur Conan Doyle - Sherlock Holmes: Das Zeichen der Vier
Sir Arthur Conan Doyle - Sherlock Holmes: Der Hund der Baskervilles
Sir Arthur Conan Doyle - Sherlock Holmes: Das Tal der Angst
Sir Arthur Conan Doyle - Die Abenteuer des Sherlock Holmes
Sir Arthur Conan Dolye - Die Memoiren des Sherlock Holmes
Sir Arthur Conan Doyle - Die Rückkehr des Sherlock Holmes
Frances Hodgson Burnett - Sara, die kleine Prinzessin
David Grossmann - Wohin du mich führst
Dorothy Hearst - Das Versprechen der Wölfe

Gelesene Bücher: 9
Gelesene Seiten: 3248

September

Sarah Mason - Küsse lügen nicht
Sophie Kinsella - Göttin in Gummistiefeln
Kerstin Gier - Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner
Sophie Kinsella - Charleston Girl
Eileen Goudge - Wechselspiel der Träume
Halo Summer - Feenlicht und Krötenzauber
Halo Summer - Dunkelherzen und Sternenstaub
Halo Summer - Nixengold und Finsterblau
Halo Summer - Mondpapier und Silberschwert
Halo Summer - Feuersang und Schattentraum

Gelesene Bücher: 10
Gelesene Seiten: 3378

Oktober

Carly Phillips - Der letzte Kuss
Carly Phillips - Der Tag der Träume
Carly Phillips - Für eine Nacht
Nora Roberts - Diesseits der Liebe
Jules Verne - Reise zum Mittelpunkt der Erde
Geseke Clark - Hilkes Tagebuch
Monika Thamm - Erbe des Drachenblutes
Alfred Bekker - Erdmagie und Geister

Gelesene Bücher: 8
Gelesene Seiten: 2652

November

Hanna Siebern - Peter und der Werwolf
David Baldacci - Der Präsident
Helga Zeiner - Tropenfieber
Samantha Graves - Wenn meine Augen dich nicht sehen
Alison Kent - Eine heiße Affäre/Verbotene Nächte
Cornelia Funke - Potilla und der Mützendieb
Cornelia Funke - Gespensterjäger auf eisiger Spur
Christina Jones - Zimt und Zauber

Gelesene Bücher: 8
Gelesene Seiten: 2604

Dezember

Weihnachten - Gedichte und Geschichten
Christina Jones - Sonne, Mond und Liebeszauber
Nora Roberts - Träume wie Gold
Agatha Christie - Eine Weihnachtstragödie und andere Fälle
Christine Feehan - Weiße Weihnacht in Wyoming
Kristin Harmel - Dein Stern an meinem Himmel
Sabine E. Word - Verflockt und zugeschneit
Christopher Ross - Weihnachten mit Husky
Lara Adrian - Versprechen der Nacht

Gelesene Bücher: 9
Gelesene Seiten: 2776

Lisa Jackson - Danger


Autor: Lisa Jackson
Titel: Danger - Das Gebot der Rache
Genre: Romantic Suspense
Seiten: 542
Note: 1

Das Buch

Ein grausamer Serienkiller versetzt ganz New Orleans in Angst und Schrecken. Er verbrennt, enthauptet oder vergräbt seine Opfer bei lebendigem Leibe. Detective Rick Bentz ermittelt unter Hochdruck. Als die nächste barbarisch entstellte Leiche gefunden wird, ein Heiligenmedaillon in der Hand, kommt dem Detective ein schrecklicher Verdacht: Könnte der katholische Heiligenkalender dem Mörder als Vorbild für diese Ritualverbrechen dienen? Die schöne Olivia, zu der sich der Detective unwiderstehlich hingezogen fühlt, will die Morde in ihren Träumen vorausgesehen haben.

Die ersten 5 Sätze

Er sah sie.
Halb rennend, den Kopf gesenkt, die Finger um den Rand ihrer Kapuze geklammert, eilte sie durch die Dunkelheit in die Kirche.
Der Erwählte wartete unter dem Magnolienbaum. Das Blut pulsierte in seinen Adern, als er geduckt hinaus in die Finsternis schlich, jeder Muskel unter Kontrolle, die Nerven gespannt wie Stahldraht.
Wie leicht es wäre sie zu schnappen!

Meine Meinung

Als erstes muss ich sagen, dass die Verlage besser aufpassen sollten was sie in den Inhaltsangaben verraten. Manchmal ist es einfach zu viel, vor allem wenn es erst zum Ende des Buches geschieht. Aber wahrscheinlich ist das Taktik, damit es sich noch besser verkauft ...
Aber davon mal abgesehen hat mir das Buch wieder sehr gut gefallen. Lisa Jackson zählt mit zu meinen Lieblingsautoren und ich mag es immer wieder mal etwas von ihren früheren Protagonisten zu erfahren. Detective Rick Bentz und sein Kollege Reuben Montoya spielen in mehreren Bänden die Hauptrolle. Man muss sie aber nicht zwingen hintereinander lesen, ich habe das auch nicht getan. Konnte ich auch gar nicht, da der Verlag die Bücher mal wieder in der falschen Reihenfolge veröffentlicht hat. Ich weiß zwar nicht woran sowas liegt, aber offen gesagt: ich finde das unmöglich.
Allerdings wollte ich vor "Mercy" dieses Buch lesen, weil ich in einer Bewertung mal gelesen habe, dass mir sonst der Killer verraten wird. Ich hätte "Danger" am liebsten nicht mehr aus der Hand gelegt, ich fand es sehr spannend. Ich mochte Olivia sehr gern, obwohl sie fast einen Fehler begangen hätte, den ich ihr nicht verziehen hätte ... Zum Ende hin musste ich mich zusammen reißen um nicht zu heulen, das fand ich sehr ergreifend.
Ich kann dieses Buch nur empfehlen, genau wie ihre andern Bücher auch.

New Orleans-Serie mit Detective Rick Bentz und Reuben Montoya:

1. Bitter sollst du büßen
2. Danger - Das Gebot der Rache
3. Shiver - Meine Rache wird euch treffen
4. Cry - Meine Rache ist dein Tod
5. Angels - Meine Rache währt ewig
6. Mercy - Die Stunde der Rache ist nah
7. Desire - Die Zeit der Rache ist gekommen

Freitag, 11. Januar 2013

Patrick Graham - Die Brut des Bösen


Autor: Patrick Graham
Titel: Die Brut des Bösen
Genre: Horror
Seiten: 701
Note: 2

Das Buch

Verloren inmitten einer riesigen Menschenmenge im Stadion von New Orleans, ruft die elfjährige Holly um Hilfe. Sie hat Angst vor dem Hurrikan, der ihre Stadt verwüstet, Angst um ihre Eltern – und Angst, dass etwas Schreckliches mit ihr geschieht. Maria Parks, FBI-Profilerin mit medialen Fähigkeiten, hört Hollys Hilferuf. Sie setzt alles daran, sie zu finden. Noch weiß sie nicht, dass ein schreckliches Virus die Menschheit ausrotten wird und Holly die einzige Hoffnung ist, um zu überleben. Denn die Apokalypse hat begonnen …

Die ersten 5 Sätze

"Maria?"
"Ich schlafe nicht, ich träume, dass ich nicht schlafe."
Special Agent Maria Parks hat die Augen geschlossen. Auf einem großen Diwan ausgestreckt atmet sie den Geruch nach Holz und Zigarre ein, der den Raum erfüllt. Draußen, auf der Terrasse der Villa, spielen Kinder.

Meine Meinung

Als erstes muss ich sagen, dass dieses Buch für mich nicht in den Bereich Thriller fällt, sondern ehr in Horror. Laut der Inhaltsangabe hatte ich mir etwas anderes vorgestellt, vor allem da es noch als Thriller gekennzeichnet ist. Doch beim Lesen hatte ich dann das Gefühl, in einem Stephen King Buch gelandet zu sein. Der Spannung hat das allerdings keinen Abbruch getan, ich fand es gut. Man muss sich nur auf das Thema einlassen, finde ich und man sollte sich vielleicht schon vorher bewußt sein, dass es auch Fantasyanteile hat. Teilweise war es auch sehr brutal und anschaulich geschrieben. Der Schreibstil hat mir aber gefallen und ich denke, ich werde auch noch die anderen Bücher von ihm lesen.
Der Vorgänger "Das Evangelium nach Satan" ist der 1. Fall von Maria Parks, aber man kann die Teile auch einzeln lesen. Ich hatte nicht das Gefühl, irgendetwas verpasst zu haben.

Michelle Raven - Verhängnisvolles Verlangen


Autor: Michelle Raven
Titel: Verhängnisvolles Verlangen
Genre: Erotik
Seiten: 55
Note: 1

Das Buch

Als ihr Wagen von der Straße abgedrängt und in einen See geschleudert wird, glaubt Julie, dass sie sterben wird. Doch da kommt ihr der geheimnisvolle Navy SEAL Gabe zu Hilfe und rettet sie aus dem eiskalten Nass. Er bringt die völlig unterkühlte Frau nach Hause und schenkt ihr eine unvergessliche Nacht …

Die ersten 5 Sätze

Furcht ließ ihr Herz hämmern, während Julie erneut in den Rückspiegel blickte. Es war ihr nicht gelungen, das andere Fahrzeug abzuhängen, und jetzt befand sie sich bereits auf der Straße, die zu ihrem Haus führte. Vermutlich wäre es besser, umzudrehen und zurück in die Stadt zu fahren, aber dazu war ihr Verfolger schon zu nah. Sobald sie abbremste, würde er sie haben. Und sie mochte sich nicht vorstellen, was er diesmal tun würde.

Meine Meinung

Bisher habe ich von Michelle Raven die ersten 4 Bände der Ghostwalker-Reihe gelesen, von der ich sehr begeistert war. Auch ihr Buch "Perfektion", das sie unter dem Namen Michaela Rabe veröffentlicht hat, hat mir gut gefallen. Daher habe ich mich schon besonders auf diese Kurzgeschichte gefreut und wie immer hat sie mich nicht enttäuscht. Auch hier spielt der Sex eine große Rolle, da es ja aus der Erotik-Reihe von LYX ist. Hierbei konnte mich die Autorin sogar nochmal überraschen, denn es war doch mal etwas ausgefalleneres, was ich von ihr vorher noch nicht kannte. Die Nebenhandlung fand ich auch spannend und die Charaktere sehr sympathisch. Ich bin bei dieser tollen Autorin meist gleich nach den ersten Seiten von ihrer Story gefangen und so ging es mir auch hier. Einfach Klasse!

Anne Golon - Hochzeit wider Willen


Autor: Anne Golon
Titel: Hochzeit wider Willen
Genre: History
Seiten: 332
Anmerkung: Angélique 2
Note: 3

Das Buch

Angélique wird mit dem Grafen Joffrey de Peyrac vermählt. Ihr anfängliches Entsetzen über dessen von Narben entstelltes Gesicht weicht tiefer Liebe und Hochachtung. Doch es ist ihnen nur eine kurze Zeit des Glücks beschieden. Denn Joffrey hat einen verschlagenen Widersacher, der seine Macht zu nutzen weiß …

Die ersten 5 Sätze

Die Kutsche, in der Angélique zwischen Marguerite, der Kammerfrau, und dem Marquis d'ANdijos saß, war mit Kissen und Decken aus edlem Stoff ausgestattet, aber sie vermochte diesen für sie neuen Komfort nicht zu schätzen. Die ganze Nacht hatte sie kein Auge zugetan. Noch lange nach der Szene in der Scheune hatte sie auf ihrem Platz an der Festtafel gesessen un den Gästen, die sich noch rühren konnten un zu ihr kamen, um ihr Komplimente über das gelungene Fest zu machen oder sich von ihr zu verabschieden, Rede und Antwort gestanden. Als sie sich endlich ins Schloss zurückziehen konnte, war nur noch Zeit gewesen, sich umzukleiden, aber keine Möglichkeit mehr, sich auf einem Bett auszustrecken und ein wenig zu ruhen. Die Stunde des Aufbruchs nahte.

Meine Meinung

Das ist wieder so ein typisches Buch, bei dem man ewig wartet, dass passiert, was in der Inhaltsangabe stand. Doch ehe das im letzten Drittel endlich geschah, schleppte sich die Handlung so dahin. Ich fand es schon mitunter störend, dass ständig von dem König, Krieg usw. berichtet wurde, obwohl ich doch so gern mehr über Angélique lesen wollte. Ich dachte, sie spielt hierbei die größte Rolle, aber sie konnte mich einfach nicht richtig berühren, weil so wenig über ihre Gedanken und Empfindungen erzählt wurde. Das fand ich schade, denn ich habe mir die Reihe anders vorgestellt. Nun warte ich erstmal bis ich den 3. Teil lese. Vielleicht ist es für mich gerade nicht die richtige Zeit um mich auf die Geschichte einzulassen ...

Anne Golon - Die junge Marquise


Autor: Anne Golon
Titel: Die junge Marquise
Genre: History
Seiten: 350
Anmerkung: Angelique 1
Note: 3

Das Buch

Frankreich 1646. Angélique, die Tochter des verarmten Barons Armand de Sancé, wächst auf dem Schloss ihres Vaters im Poitou zu einer schönen, selbstbewussten jungen Frau heran. Doch die finanziellen Nöte spielen den Baron in die Hände seines Gläubigers. Und dieser fordert seinen Preis – Angélique. Er hat ihre Hochzeit mit einem der reichsten Grafen im Süden Frankreichs bereits arrangiert …

Die ersten 5 Sätze

"Nounou", fragte Angélique, "warum hat Gilles de Retz so viele kleine Kinder umgebracht?"
"Für den Satan, mein Kind. Gilles de Retz, der Menschenfresser von Machecoul, wollte der mächtigste Herr seiner Zeit sein. In seinem Schloss stand alles voller Destillierkolben, Phiolen und großen Kesseln mit roter Brühe, aus denen abscheuliche Dämpfe aufstiegen. Der Teufel verlangte als Opfergabe das Herz eines kleinen Kindes. ...

Meine Meinung

Aufgrund der wunderschönen Cover von Weltbild war ich vor ein paar Monaten auf diese Bücher aufmerksam geworden. ich war schon sehr gespannt darauf, weil die Angélique-Serie auch so gelobt wird. Doch leider konnte ich mich dann nicht so richtig damit anfreunden und hatte mir das wohl irgendwie anders vorgestellt. Es hat sich zwar nicht schlecht lesen lassen, aber fesseln konnte es mich eben auch nicht. Ich dachte, es geht vielmehr um Angélique, aber es wurde auch öfters von anderen Dingen berichtet und irgendwie wurde sie nie ausführlich und tiefer beschrieben, dass ich mich in sie hineinversetzen konnte. So hatte ich mir das nicht vorgestellt. Vielleicht waren auch meine Erwartungen zu hoch ...

ABC-SUB-Minimierungs-Lese-Challenge

Bei den Büchereulen findet dieses Jahr die oben genannte Challenge statt, bei der jeden Monat 2 oder 3 Buchstaben vorgegeben sind und zu dem man ein Buch lesen kann. Entweder sucht man sich einen der Buchstaben aus oder man kann auch zu allen eins lesen.
Hier gibt es nichts zu gewinnen, es geht einfach um die Freude am gemeinsamen Lesen und ich freue mich schon darauf. :-) Ich werde jeden Monat spontan entscheiden, welches ich lese, je nachdem auf welches ich gerade Lust habe. Vielleicht wird es auch mal eins mehr, das täte meinem SUB natürlich sehr gut. Für Januar habe ich nun mit dem letzten Buchstaben des Alphabets angefangen.

Januar: A X Z

Zeiner, Helga -  Das Geheimnis von Lake Louise

Februar: B W
März: C V
April: D U 
Mai: E T
Juni: F S
Juli: G R
August: H Q Y
September: I P
Oktober: J O
November: K N
Dezember: L M

Donnerstag, 10. Januar 2013

Mein Lesejahr 2012

Gelesene Bücher: 113  
Gelesene Seiten: 39195
neue Bücher: 124
abgebrochene Bücher: 7
Endstand SUB: 117
Top Buch: Lara Adrian - Erwählte der Ewigkeit
Flop Buch: Markus Zusak - Die Bücherdiebin
Geheimtipp: Sarah Mason - Kein Sex mit dem Ex
Bester Monat: August, 5800 Seiten
Schlechtester Monat: Februar, 1383 Seiten

Mit meinem Lesejahr bin ich relativ zufrieden. Die Neuzugänge sind aber sehr viele, so viele wie noch nie. Aber das Jahr 2012 war für mich ein sehr schlimmes Jahr und mit Büchern konnte ich mich (meistens) sehr gut ablenken. Es sind auch einige gratis dabei und viele auch preiswert gewesen. Da konnte ich wohl nie dran vorbei gehen. :-)
Natürlich haben mir auch viele andere Bücher gefallen, aber Lara Adrian ist mir einfach so im Kopf geblieben, die ganze Reihe von ihr und deswegen ist es im Endeffekt das Top-Buch geworden. Welche mir grad noch einfallen, die auch sehr gut waren, war "Die Arena" von Stephen King, Linda Howard mit "Wie Tau auf meiner Haut" und noch einige mehr. Von den 7 abgebrochenen Büchern ist der Flop "Die Bücherdiebin" von Markus Zusak geworden. Damit konnte ich mich überhaupt nicht anfreunden, auch wenn das Buch eine super Bewertung bei Amazon hat. Aber Geschmäcker sind halt verschieden.
Mein Geheimtipp ist "Kein Sex mit dem Ex" von Sarah Mason, das ich einfach nur klasse fand!
So mit dieser Statistik ist mein Lesejahr 2012 abgeschlossen und ich freu mich auf das nächste. :-)

Mittwoch, 9. Januar 2013

Mein Lesemonat Dezember

Susan Elizabeth Phillips - Der schönste Fehler meines Lebens
Linnea Holmström - Weihnachten am Siljansee
Eva Markert - Ronja und der Weihnachtsmann
Verschiedene Autoren - Ein Weihnachtslied für einen Engel
Sophie Kinsella - Die Weihnachtsliste
Patricia Koelle - Drachengeschichten
Camilla Läckberg - Schneesturm und Mandelduft
Katharina Britzen - Wie Nona und Tubo Weihnachten retteten
Verschiedene Autoren - Süßer die Glocken ...
Verschiedene Autoren - Ein geheimnisvolles Geschenk
Debbie Macomber - Drei, die der Himmel schickt
Charles Dickens - Weihnachtslied
Kira Gembri - Santa's Baby
E. T. A. Hoffmann - Nussknacker und Mausekönig
Ali Harris - Ein Weihnachtswunder zum Verlieben
Astrid Nagel - Der geheimnisvolle Adventskalender
Cornelia Funke - Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel
Cynthia Eden - Verführung des Blutes
Kerstin Gier - Lügen, die von Herzen kommen
Jill Mansell - Herzflittern
Janin P. Klinger - Mondscheinbiss

Gelesene Bücher: 20
Gelesene Seiten: 4005
Abgebrochene Bücher: 0
Monatshighlight: Susan Elizabeth Phillips - Der schönste Fehler meines Lebens
Flop des Monats: keines

So sah nun mein Dezember 2012 aus. Es haben mir zwar noch einige andere Bücher sehr gut gefallen, aber im Endeffekt habe ich mich als Highlight für das Buch von Susan Elizabeth Phillips entschieden. Ansonsten habe ich auch ein paar neue Autoren kennen gelernt, worüber ich mich sehr freue und von denen ich auf jedenfall noch mehr lesen will. Das sind z. B. Debbie Macomber, Cynthia Eden und Jill Mansell. Ich bin jedenfalls zufrieden mit diesem Monat, vor allem da ich auch keines abgebrochen habe. Das Einzigste, das mich nicht so fesseln konnte war das Adventskalenderbuch von Astrid Nagel und die sehr kurze Kurzgeschichte von Sophie Kinsella. Ansonsten haben mir alle Bücher und Kurzgeschichten gut gefallen.

Janin P. Klinger - Mondscheinbiss


Autor: Janin P. Klinger
Titel: Mondscheinbiss
Genre: Romantic Fantasy
Seiten: 204
Anmerkung: eBook
Note: 1

Das Buch

Serena Love Baltimore verdient ihren Lebensunterhalt als Lieutenant beim NYPD. Dass sie eine Werwölfin ist, geht nicht unbedingt jeden etwas an. Ihre Familie, ein wildes Werwolfsrudel, hat sich damit abgefunden, dass sie in ihrem Job schon mal ihr Leben riskiert. Was jedoch die Beschützerinstinkte ihrer Brüder auf Hochtouren laufen lässt, ist die Tatsache, dass sie ein Verhältnis mit dem Top-Profiler Jason LaFavre hat. Denn Jason ist nicht nur ihr Liebster, sondern obendrein ein Vampir und somit Persona non grata in Werwolfkreisen. Als ein Serienkiller es auf Serena abgesehen hat, scheint das zerbrechliche Friedensgeflecht zu zerreißen, und stellt nicht nur die Liebe von Serena und Jason auf eine harte Probe.

Die ersten 5 Sätze

Sie hatte sich lange nicht mehr so gut gefühlt. Die Beats der Musik dröhnten in ihren Ohren und ihr Herz passte sich dem Rhythmus an. Ihr Gehirn war ausgeschaltet und das war der Grund für ihre Anwesenheit. Einfach mal abschalten.
Nach einiger Zeit trieb es sie aus der Masse zur Bar.

Meine Meinung

In diesem Roman trifft Werwolf auf Vampir. Oder sagen wir, sie sind schon aufeinander getroffen. Denn hier sind Serena und Jason schon über einige Monate ein Paar, was in vielen Büchern ja nicht der Fall ist. Es wird immer mal berichtet wie die Zwei zueinander gefunden haben, was ich sehr schön fand. Richtig toll fand ich Jason, der immer hinter Serena stand. Manch einer hätte sich wohl von ihrer Familie, die Vampire aus gutem Grund hasst, vertreiben lassen. Aber nicht so Jason und das fand ich klasse. Auch die Thrillerhandlung war spannend. Sehr überrascht war ich zum Schluß, dass die Autorin noch relativ jung ist. Ich finde, sie hat ein großes Talent und hoffe, dass bald wieder etwas von ihr raus kommt. :-)

Astrid Nagel - Der geheimnisvolle Adventskalender


Autor: Astrid Nagel
Titel: Der geheimnisvolle Adventskalender
Genre: Weihnachten
Seiten: 208
Note: 3

Das Buch

Was hat es mit diesem geheimnisvollen schwarzen Adventskalender auf sich, den Nico von einem merkwürdigen Weihnachtsmann geschenkt bekommt? Und was verbirgt sich hinter den 24 Türen? Als der coole Nico, der nicht viel von dem ganzen sentimentalen Weihnachtskram hält, neugierig das erste Türchen öffnet, wird er in den Strudel der Ereignisse hineingezogen, die Adventa und seine Bewohner erschüttern. In dem einst friedlichen Land haben die Schwarzen Gesellen die Macht an sich gerissen und alles verboten, was Freude bereitet - insbesondere das Weihnachtsfest und alles was damit zusammenhängt. An der Seite seiner neuen Freundin Sali muss Nico viele phantastische Abenteuer bestehen, bis es ihm schließlich gelingt, dem Geheimnis der Schwarzen Gesellen auf die Spur zu kommen und Adventa zu erlösen. Dabei öffnen die Erlebnisse in Adventa Nico nach und nach die Augen für das Besondere der Adventszeit und bescheren ihm am Ende der Geschichte auf ganz eigene Weise ein großes Stück Weihnachtsfreude.

Meine Meinung

Seit ein paar Jahren suche ich mir für den Dezember immer ein Adventskalenderbuch. Für 2012 habe ich mir dann diesen von Astrid Nagel durch Zufall ertauscht. Ich hatte ihn schon vor ein paar Jahren entdeckt und war wegen den guten Bewertungen schon gespannt darauf. Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich mehr erwartet hatte. Mich konnte die Geschichte nicht wirklich fesseln. Nico fand ich verzogen und bockig, alles andere als cool und das ging mir dann zeitweise auch auf die Nerven. Auch die Reise nach Adventa fand ich nicht so besonders. Ich kann jetzt zwar auch nicht sagen, dass ich es schlecht fand, aber begeistern konnte es mich nicht. Da finde ich "Hinter verzauberten Fenstern" von Cornelia Funke, in dem ein Mädchen ebenfalls in einen Kalender reist sehr viel schöner.

Dienstag, 8. Januar 2013

Jill Mansell - Herzflittern


Autor: Jill Mansell
Titel: Herzflittern
Genre: Romantic
Seiten: 462
Note: 1

Das Buch

Nadia liebt ihren Freund Laurie. Wäre sie nur nicht eines Nachts in einen Schneesturm geraten. Denn aus dem rettet sie der höchst attraktive Jay. In der Not teilt sie mit ihm das Hotelzimmer aber auch nur das. Sehr standhaft, aber wofür? Denn Laurie haut einfach ab. Als Nadia Jay wiedersieht, gibt es bald Herzflattern. Aber da kommt Laurie zurück, fleht um Vergebung und will Nadia heiraten. Und nun?

Die ersten 5 Sätze

"Ooooh ... aaaaah ..." Nadia wurde voller Entsetzen klar, dass sie mitten in eine Bambi-Situation geraten war. Genauer gesagt, in eine Furcht einflößende, in qualvolle Länge gezogene Bambi-auf-dem-Eis-Situation. Nur dass sie diesen Augenblick nicht wie Bambi beenden konnte, indem sie sich einfach auf ihren hintern plumpsen ließ.
Das Auto rutschte in Zeitlupe über die total verschneite Straße. Obwohl Nadia - theoretisch - genau wusste, dass man seinen Fuß nicht auf die Bremse pressen, sondern in das Schleudern hineinlenken sollte, taten Nadias Hände und Füße exakt das Falsche, denn in das Schleudern zu lenken war so, als ob man schreiben wollte, während man in einen Spiegel schaute und - o Gott, eine Mauer -
Zong.

Meine Meinung

"Herzflittern" hatte ich mir vor ein paar Monaten bei Aldi für 2,99 € gekauft. Ich kannte die Autorin vorher noch nicht und war schon gespannt darauf. Mir hat das Buch ausgesprochen gut gefallen, vor allem der Humor von Jill Mansell. Die Protagonistin Nadia fand ich bis auf eine Situation sympathisch. Was sie sich da aber geleistet hatte fand ich unmöglich und ich hätte ihr zu gern mal die Meinung gesagt. Ihre Schwester war mir ehr unsympathisch, aber ansonsten gefiel mir das Buch und auch wie es sich zum Ende hin entwickelt hat sehr gut. Auch die Wortgesplänkel zwischen Nadia und Jay waren sehr amüsant. :-)

Kerstin Gier - Lügen, die von Herzen kommen


Autor: Kerstin Gier
Titel: Lügen, die von Herzen kommen
Genre: Romantic
Seiten: 282
Anmerkung: eBook
Note: 1

Das Buch

Hanna hat keinen Freund. Und sie hat die klassische Eieruhrfigur. Zu beidem steht sie. Trotzdem muss man Letzteres ja nicht gleich in die Cyberwelt hinausposaunen. Prompt lernt sie beim Chatten "Boris" kennen, endlich den Mann, der all das zu haben scheint, was Hanna sich wünscht. Beim Online-Partnerschaftstest erreicht er 397 von 400 Punkten. Einem Real-Date steht nichts mehr im Weg. Wäre da nicht der neue Chef. Der ist nämlich sehr viel charmanter als zunächst vermutet und ein ernsthafter Konkurrent für den 397-Punkte-Mann aus der Chat-Runde ...

Die ersten 5 Sätze

Nickname: fairy33a
Alter: 26
Sternzeichen: Waage
Beruf: Journalistin
Familienstand: ledig
Haarfarbe: rot
Augenfarbe: braun-grün
Größe: 1,66 m
Gewicht: Moment mal!

Bis hierhin hatte ich gewissenhaft die Wahrheit eingetippt, sogar mit einem gewissen naiven Stolz, aber nun kam ich zur Besinnung. Abgesehen davon, dass ich mein Gewicht in Ermangelung einer Waage selber nur schätzen konnte, ging es ja wohl niemanden etwas an!
Außerdem handelte es sich hier um eine rein berufliche Recherche, nicht um eine Beichte.
"Liebe auf den ersten Klick." So oder so ähnlich würde das Special heißen, das in der über-übernächsten Ausgabe von ANNIKA

Meine Meinung

Zu Weihnachten habe ich mir dieses eBook selbst gegönnt. Ich hatte mal wieder richtig Lust, etwas von Kerstin Gier zu lesen, weil sie es immer schafft, mich von anderen Gedanken abzulenken. Das habe ich mit "Lügen, die von Herzen kommen" über Weihnachten auch gut hin bekommen. Ich war mal wieder Hin und Weg von dem Buch und hatte es in zwei Tagen durch.
Mit Hanna wurde hier eine Protagonistin geschaffen, die endlich mal nicht die perfekte Figur hat und dargestellt wird, als könnte sie den ersten Preis der Miss World gewinnen. Mir war zwar schon ziemlich schnell klar, wer hinter Boris steckt, aber mir hat die Geschichte dennoch unglaublich viel Spaß gemacht. Die Situationen mit ihrem Chef waren witzig und auch ihe Familie war ... relativ durchgeknallt. *grins* Ich fand es einfach klasse und ich freue mich schon auf das nächste Buch von Kerstin Gier!

Cynthia Eden - Verführung des Blutes


Autor: Cynthia Eden
Titel: Verführung des Blutes
Genre: Erotik
Seiten: 70
Anmerkung: eBook
Note: 1

Das Buch

Der Kopfgeldjäger Slade Brion soll die Vampirin Nema Alexander gefangen nehmen. Doch diese ist ungeahnt stark – und außerdem sehr durstig. Als sie Slades Blut kostet, entflammt in beiden eine ungeahnte Leidenschaft.

Die ersten 5 Sätze

"Um es noch mal klarzustellen." Slade Brion legte seine Hände fest auf die alte, zerkratzte Platte seines Holztisches und beugte sich vor, wobei er den Typen, der einen zu teuren Anzug trug, nicht aus den Augen ließ. "Sie wollen mir zweihundert Riesen dafür zahlen, dass ich irgendeine Frau aufspüre?"
"Sie ist nicht irgendeine Frau." Die feinen Linien um Clayton McDermotts Augen vertieften sich.

Meine Meinung

Da es sich hierbei nur um eine Kurzgschichte handelt, wird man auch gleich ins Geschehen hinein geworfen. Cynthia Eden war bisher für mich unbekannt, aber wie sie ihre Vampire hier dargestellt hat, war mal wieder etwas Neues und hat mir sehr gut gefallen. Die beiden Protagonisten fand ich toll und auch die Thrillerhandlung war spannend erzählt. Vor allem wie sich die Geschichte zum Ende hin entwickelt hat, fand ich schön. Da es sich hierbei um eine Story aus der Lust de LYX Editon handelt, kommt die Erotik nicht zu kurz und nimmt auch einen größeren Teil ein. Bisher hat mich noch keine Geschichte aus der de LYX-Reihe enttäuschen können.

Montag, 7. Januar 2013

Cornelia Funke - Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel


Autor: Cornelia Funke
Titel: Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel
Genre: Weihnachtsgeschichte
Seiten: 173
Note: 1

Das Buch

Vom echten und vom falschen Weihnachtsmann.
Wenn man nicht gerade in Finnland wohnt, hat man schlechte Karten: Bei uns ist Weihnachten oft grau und nass. Das schönste Weihnachtsgeschenk ist deshalb natürlich kein Computer oder ein meterhohes Puppenhaus - sondern Schnee! Kein Wunder also, dass Weihnachten oft langweilig ist. Kein Wunder, dass Ben dem gemieteten Weihnachtsmann im vergangenen Jahr den falschen Bart abgezogen hat. Kein Wunder .... oder doch eben ein Wunder!
Denn vielleicht war es gar nicht der Weihnachtsmann, der die Wünsche der Kinder entgegengenommen hat. Vielleicht war es Waldemar Wichteltod, der sich als Weihnachtsmann ausgegeben hat. Vielleicht heißt der echte Weihnachtsmann Niklas Julebukk, wohnt in einem Wohnwagen und hat ganz viele kleine Kobolde, die ihm helfen, die Wünsche der Kinder zu erfüllen. Die echten Wünsche.

Die ersten 5 Sätze

In der Nacht zum zehnten Dezember zog ein furchtbares Gewitter aus dem Norden heran. Tausend Blitze spießten die Sterne auf und der Donner polterte wie ein entgleister Güterzug über den schwarzen Himmel.
Niklas Julebukk, Weihnachtsmann von Beruf, merkte von alldem nichts. Friedlich schnarchend lag er in seinem Wohnwagen, während Sternschnuppe, sein Rentier, ihn hoch über der schlafenden Welt durch die Wolken zog.  Die Blitze leckten wie Schlangenzungen an dem klapprigen Wagen, doch Niklas Julebukk träumte von Mandeln und Marzipan, wie Weihnachtsmänner das eben tun.

Meine Meinung

Schon seit Jahren wollte ich dieses Buch lesen, weil ich die Kindergeschichten von Cornelia Funke einfach liebe. Doch mir war es immer zu teuer, aber dieses Jahr hatte ich Glück, dass ich es ertauschen konnte.
Am Heiligabend habe ich mich dann hingesetzt und es begonnen. Innerhalb von zwei Stunden hatte ich es durch und ich fand es einfach wunderschön. Hier wird die Geschichte vom Weihnachtsmann mal ganz anders erzählt und die Autorin schafft es immer wieder, mich zu bezaubern. Ich tauche zu gern mal für ein paar Stunden in Kinderbücher ein und greife dann meistens zu Cornelia Funke. Ich bin sehr froh, dass ich die Autorin vor ein paar Jahren entdeckt habe und kann dieses Buch jedem empfehlen, der zu Weihnachten mal wieder Kind sein will. Oder der sie seinem Kind vorlesen oder schenken möchte. :-)

Ali Harris - Ein Weihnachtswunder zum Verlieben


Autor: Ali Harris
Titel: Ein Weihnachtswunder zum Verlieben
Genre: Weihnachten
Seiten: 599
Anmerkung: eBook
Note: 2,5

Das Buch

Vorweihnachtliches Treiben in London. Nur Evie und ihre Kollegen bei Hardy's - einst Synonym für Eleganz und höchste Ansprüche - drehen Däumchen. Denn das Traditionskaufhaus hat mittlerweile ebenso Staub angesetzt wie Evies Liebesleben. Als Evie erfährt, dass Hardy's an einen amerikanischen Investor verkauft werden soll, schmiedet sie einen Plan. Wenn es ihr gelingt, aus Hardy's bis zum 26. Dezember wieder eine der ersten Adressen der Stadt zu machen, dann wäre noch nicht alles verloren. Doch dazu braucht es mehr als Talent und Willen. Ein Wunder wäre nicht verkehrt ...

Die ersten 5 Sätze

Ich schaue aus dem Schlafzimmerfenster hinaus in den dunklen Wintermorgen, während draußen sanft die Schneeflocken vom Himmel rieseln. Ist es das?, frage ich mich. Der Wind hat nicht gedreht, wie der bei Mary Poppins, der sie zur Familie Banks wehte, oder wie der Tornado, der Dorothy nach Oz trug, aber vielleicht, nur vielleicht, versucht das Universum mir mit diesem flauschigen Niederschlag ja zu sagen, dass mein Leben sich bald ändern wird. Ein Schneewirbel, der dem Wirbel der Ereignisse vorausgeht, auf den ich schon lange warte.
Ich lasse die Gardine wieder fallen und flitze zur Frisierkommode, wo mein Adventskalender gegen den Spiegel lehnt.

Meine Meinung

Wie jedes Jahr brauchte ich auch dieses Jahr (2012) wieder eine Weihnachtslektüre und da dieses eBook 3 Euro billiger ist als die Taschenbuchausgabe und der Inhalt zudem noch sehr gut klang, ist meine Wahl hierauf gefallen. Ich war relativ schnell in der Geschichte drin und mochte Evie sehr gern. Zumindest die erste Zeit. Später konnte ich ihr Handeln irgendwann nicht mehr verstehen und sie ging mir auch mal gehörig auf die Nerven. Zum Schluß hat sich das dann aber wieder gelegt. Ich fand die Idee mit dem alten Kaufhaus Hardy's mal was ganz Neues und mir hat es Spaß gemacht die Veränderungen, die Evie vollbracht hat, zu verfolgen. Auch privat und in ihrer Familie geht es immer mal hoch her und ich war dann immer gespannt wenn ich endlich mehr erfahren habe. Zeitweise fehlte mir in dem Buch aber das Weihnachtsfeeling, dass kam bei mir nicht immer auf. Im Großen und Ganzen fand ich es aber schön zu lesen mit dem einzigen Kritikpunkt, dass ich Evie später nicht mehr verstehen konnte und sie für mich zur Nervensäge wurde.

E. T. A. Hoffmann - Nussknacker und Mausekönig


Autor: E. T. A. Hoffmann
Titel: Nussknacker und Mausekönig
Genre: Klassiker
Seiten: 127
Note: 1

Das Buch

E. T. A. Hoffmanns Erzählung über die kleine Marie Stahlbaum, die von ihrem unheimlichen Paten Droßelmeier an Heiligabend in einen Kampf zwischen Nussknackers und Mausekönig verwickelt wird und aufgrund des Märchens über die verhexten Prinzessin Pirlipati und die Zaubernuss Kratatuk durchs Mandel- und Rosinentor ins Puppenreich eintritt und zum Marzipanschloss in der Hauptstadt Konfektburg reist, um den Neffen Droßelmeiers zu erretten, gehört zu den großen Klassikern der Kinderbuchliteratur.

Die ersten 5 Sätze

Am vierundzwanzigsten Dezember durften die Kinder des Medizinalrats Stahlbaum den ganzen Tag über durchaus nicht in die Mittelstube hinein, viel weniger in das daranstoßende Prunkzimmer. In einem Winkel des Hinterstübchens zusammengekauert, saßen Fritz und Marie, die tiefe Abenddämmerung war eingebrochen und es wurde ihnen recht schaurig zumute, als man, wie es gewöhnlich an dem Tage geschah, kein Licht hereinbrachte. Fritz entdeckte ganz insgeheim wispernd der jüngern Schwester (sie war eben erst sieben Jahr alt geworden) wie er schon seit frühmorgends es habe in den verschlossenen Stuben rauschen und rasseln, und leise pochen hören. Auch sei nicht längst ein kleiner dunkler Mann mit einem großen Kasten unter dem Arm über den Flur geschlichen, er wisse aber wohl, dass es niemand anders gewesen als Pate Drosselmeier. Da schlug Marie die kleinen Händchen vor Freude zusammen und rief: "Ach was wird nur Pate Drosselmeier für uns Schönes gemacht haben."

Meine Meinung

Ich weiß gar nicht mehr wie meine Begeisterung für dieses schöne Weihnachtsmärchen anfing, aber irgendwann gehörte es einfach für mich dazu und nun lese ich es jedes Jahr. Ich habe es einmal in einem Sammelband voller Weihnachtsgeschichten und dieses Jahr nun auch kostenlos auf den Kindle geladen. Ich kann über das eBook nicht meckern, mir hat die Geschichte wieder sehr gut gefallen. Die Sprache mag nicht jedermanns Sache sein, aber wer Charles Dickens und Jane Austen mag wird hier nichts dagegen haben. :-) Ich liebe einfach die Geschichte um Marie und ihren Nussknacker und kann sie jedem empfehlen, der an Weihnachten mal in ein verzaubertes Reich reisen mag. 

Sonntag, 6. Januar 2013

Kira Gembri - Santa's Baby


Autor: Kira Gembri
Titel: Santa's Baby
Genre: Romantic-Weihnachten
Seiten: 122
Note: 2

Das Buch

Lara ist alleinerziehende Mutter, Angestellte in einer Buchhandlung und darüber hinaus vor allen Dingen eins: ein riesengroßer Weihnachtsmuffel. Ausgerechnet sie lernt im Supermarkt einen Weihnachtsmann kennen, der ihre Gefühle bald Achterbahn fahren lässt. Unter dem falschen Bart und der roten Mütze steckt nämlich Finn, Besitzer des absolut unverschämtesten Grinsens und ein Weihnachtsfan durch und durch. Lara hat aus ihrer letzten gescheiterten Beziehung gelernt, in ihr Schlafzimmer und erst recht in ihr Herz keinen Mann mehr zu lassen – aber gilt das auch für einen Weihnachtsmann mit blaugrünen Augen …?

Die ersten 5 Sätze

Als ich fünf Jahre alt war, bekam ich zu Weihnachten von meiner Oma eine kleine Schmuckdose. Der Deckel war mit winzigen rosa Glassteinchen besetzt, sie war innen mit einem seidigen Material ausgepolstert und hatte einen silbernen Schnappverschluss - kurz, es war der ideale Ort, um dort Kostbarkeiten wie Kiesel, Federn und ausgefallene Milchzähne aufzubewahren. Als mich meine Oma allerdings fragte, was ich denn nun hineintun wolle, erklärte ich ihr ernsthaft, dass ich in dieser Dose den Duft von Weihnachten aufheben würde, um das ganze Jahr über daran schnuppern zu können. Ich platzierte meinen neuen Schatz weit geöffnet direkt neben dem Weihnachtsbaum und wartete darauf, dass der Geruch nach Tannennadeln, selbstgebackenen Plätzchen und heißem Wachs hineingesogen wurde. Meine Oma und alle anderen Gäste betrachteten mich versonnen lächelnd, und der eine oder andere seufzte gerührt.

Meine Meinung

Auch dieses eBook habe ich mir bei einer Aktion kostenlos herunter geladen und war nach dem lesen sehr froh darüber. Denn ich muss sagen, vom Cover her hätte ich es wahrscheinlich nie gekauft und hätte mir wohl nicht einmal die Inhaltsangabe durchgelesen.
Die Geschichte ist locker und witzig geschrieben. Ich hatte sie im Nu durch gelesen weil ich wissen wollte, wie es mit den beiden weiter geht. Lara war mir sehr sympathisch, nur ihr "Problemchen", das später mal auftauchte (ich will nicht zu viel verraten) war etwas schnell abgehandelt, aber es ist ja nun mal nur eine Kurzgeschichte. Ich fand sie schön geschrieben und vor allem das Ende fand ich herrlich. Ich kann sie nur empfehlen.

Charles Dickens - Weihnachtslied


Autor: Charles Dickens
Titel: Weihnachtslied
Genre: Klassiker
Seiten:
Anmerkung: eBook
Note: 1

Das Buch

Ebenezer Scrooge, einem Geizhals in Person, erscheint vor dem Weihnachtsabend sein verstorbener Partner Jacob Marley und warnt Scrooge, sein Leben so weiterzuführen wie bisher. Marley kündigt das Erscheinen von drei Geistern an, die Scrooge einen Spiegel seines bisherigen Lebens vorhalten, aber auch einen Ausblick in die Zukunft gewähren. Scrooge steht vor einer Entscheidung...

Die ersten 5 Sätze

Marley war tot, damit wollen wir anfangen. Kein Zweifel kann darüber bestehen. Der Schein über seine Beerdigung ward unterschrieben von dem Geistlichen, dem Küster, dem Leichenbestatter und dem vornehmsten Leidtragenden. Scrooge unterschrieb ihn, und Scrooges Name wurde auf der Börse respektiert, wo er ihn nur hinschrieb. Der alte Marley war so tot wie ein Türnagel.

Meine Meinung

Wer kennt ihn nicht den geizigen, weihnachtshassenden Mr. Scrooge? Es gibt zahlreiche Verfilmungen und Bücher und zählt wohl zu den bekanntesten Weihnachtsgeschichten überhaupt. Vor zwei Jahren habe ich mir zwei Sammelbände von Charles Dickens gekauft und das erste mal die Weihnachtsgeschichte gelesen. Vorher kannte ich nur den Trickfilm, der jedes Jahr im TV läuft. Vor allem die alte Sprache hat es mir hier wieder angetan. Diese ist wohl nicht jeden sein Ding, aber ich mag sie sehr! Ich muss solche Klassiker nicht immer lesen, aber so zwischendurch finde ich das sehr schön.
Und da ich mir vor ein paar Monaten den Kindle gekauft habe und dieser schöne Klassiker von Amazon kostenlos angeboten wird, musste ich ihn mir unbedingt herunterladen.

Debbie Macomber - Drei, die der Himmel schickt


Autor: Debbie Macomber
Titel: Drei, die der Himmel schickt
Genre: Belletristik - Weihnachten
Seiten: 316
Note: 1

Das Buch

Drei kesse Engel werden ausgesandt, um das Fest der Liebe zu retten.

1. Knallhart und rücksichtslos war Greg Bennett sein Leben lang. Aber eines traurigen Tages im Advent findet er sich auf den kalten Steinstufen einer Kirche wieder und muss sich eingestehen: Alles hat er falsch gemacht Himmel, hilf! Und er hat Glück, denn sein Stoßgebet wird erhört: Drei freche Engel werden ausgesandt, um zu retten, was zu retten ist.

2. Weihnachten! Das himmlische Personal ist knapp. Deshalb und nur deshalb! werden die übermütigen Engel Shirley, Goodness und Mercy erneut auf die Erde gesandt. Ihre Mission: Einem kranken Mann, einer verzweifelten Frau und einem kleinen Jungen ihre Träume zurückgeben. Wann, wenn nicht jetzt? Schließlich ist es die Zeit für Wunder, für Glaube, Hoffnung und sehr viel Liebe.

Die ersten 5 Sätze

Greg Bennett hasste Weihnachten.
Er hatte noch nie an dieses ganze Gerede von "Friede auf Erden und den Menschen ein Wohlgefallen" geglaubt. Sentimentales zeug, seiner Ansicht nach. Nein, in einer Stadt war Weihnachten einfach gleichbedeutend mit Kommerz - San Francisco stellte dabei keien Ausnahme dar. Ma musste sich doch nur umsehen!

Meine Meinung

Dieses Buch ist mir schon vor einigen Jahren ins Auge gefallen, aber irgendwie war es da nicht so das Richtige für mich, weil ich immer dachte, es ist vielleicht zu deprimierend oder ähnliches. Letztes Jahr  habe ich es dann als Mängelexemplar ergattert und ich bin so froh darüber. Natürlich werden hier Themen angesprochen vor denen man sich an Weihnachten ja gern mal verschließt. Aber es ist eben nicht immer alles Friede, Freude, Eierkuchen. Ich fand dieses Buch so wunderschön geschrieben. Traurig, ergreifend, aber ich konnte manches Mal auch über die Engel schmunzeln. Die Geschichte von dem Himmel und den Engeln wie sie hier dargestellt wird, fand ich sehr schön. Ich wünschte, es wäre wirklich so und ich denke, jeder der das Buch gelesen und schon einmal einen geliebten Menschen verloren hat, wird mir da zustimmen. Mich haben die beiden Geschichten manchmal zu Tränen gerührt.
Für mich wird es nicht das letzte Buch dieser Autorin gewesen sein.

Samstag, 5. Januar 2013

Verschiedene Autoren - Süßer die Glocken...


Autoren: Verschiedene
Titel: Süßer die Glocken...
Genre: Erotik
Seiten: 200
Note: 1

Das Buch

Weihnachten wird heiß!
In 15 erotischen Kurzgeschichten erzählen deutschen Autoren und Autorinnen wie z.B. Inka Loreen Minden, Emilia Jones, Olga Krouk und Antje Ippensen, von lustvollen Nikoläusen, unartigen Weihnachtselfen und einem ganz anderen Knecht Ruprecht.
Ein hartes bis zartes Lesevergnügen zum Verschenken, Alleinlesen oder Gemeinsam-Genießen

Die ersten 5 Sätze

"Victoria, warte!" Nikolaj Madsen folgte der jungen Frau bis zur Tür der Wetterstation, aber Victoria hatte bereits ihren Parka angezogen.
"Willst du nicht doch mit uns Weihnachten feiern?"
Sein Herz klopfte heftig. Er würde sich wirklich freuen, wenn Victoria bliebe, stattdessen stotterte er herum wie ein grüner Junge.

Meine Meinung

Eigentlich könnte ich es mit einem Wort kundtun: Wow. :-) Ich bin eigentlich nicht der Fan von Büchern mit Kurzgeschichten, weil die Hälfte davon meistens Schrott ist. Aber hier war keine einzigste Geschichte schlecht. Ich fand alle durchweg gut. Wer erotische Romane mag, den werden diese Storys mit Sicherheit  gefallen!

Camilla Läckberg - Schneesturm und Mandelduft


Autor: Camilla Läckberg
Titel: Schneesturm und Mandelduft
Genre: Krimi
Seiten: 128
Note: 1,5

Das Buch

Weihnachten in Fjällbacka: Kommissar Martin Mohlin begleitet seine neue Freundin zu einem Familienfest. Der betagte Patriarch Ruben hat alle Liljecronas auf der kleinen Insel Valön zusammengerufen, er möchte sein Erbe regeln. Als ein Schneesturm aufkommt, wird die Insel vom Festland abgeschnitten. Während des Weihnachtsessens bricht Ruben plötzlich zusammen, und Martin ist als Polizist gefragt. Schon bald steht fest, dass Ruben ermordet wurde - und somit eines der Familienmitglieder der Mörder sein muss. Doch wer hat ein Motiv? Und wer wäre so kaltblütig?

Die ersten 5 Sätze

Es roch wieder nach Schnee. Es war sechs Tage vor Weihnachten, und der Dezember hatte bereits kalte Temperaturen und Unmengen an Schnee mit sich gebracht. Eine dicke Eisschicht bedeckte seit Wochen das Meer, aber durch das Tauwetter der vergangenen Tage war sie brüchig und unberechenbar geworden.
Martin Molin stand am Bug des Bootes, das in der Rinne im Eis vorwärtspflügte, die das Seenot-Rettungsschiff bis Valö aufgebrochen hatte. Er fragte sich, was er hier eigentlich tat und ob er wirklich die richtige Entscheidung getroffen hatte.

Meine Meinung

"Schneesturm und Mandelduft" war das erste Buch dieser Autorin für mich und wäre es bei Amazon nicht ein paar Tage kostenlos angeboten worden, hätte ich es vielleicht nie gelesen. Was wirklich schade gewesen wäre. Ich fand es sehr gut geschrieben, obwohl ich Krimis ja eigentlich seltener lese. Aber ich fand es spannend und vom Ende war ich überrascht. Mit so einem Ausgang hatte ich nicht gerechnet.
Das wird auf jedenfall nicht mein letztes Buch von Camilla Läckberg gewesen sein. 

Linnea Holmström - Weihnachten am Siljansee


Autor: Linnea Holmström
Titel: Weihnachten am Siljansee
Genre: Weihnachtsroman
Seiten: 268
Anmerkung: eBook
Note: 1,5

Das Buch

Der Schnee knirscht unter den Stiefeln, und in den langen Nächten funkeln die Sterne: So romantisch ist Weihnachten am Siljansee. Doch Per aus der hektischen Großstadt hat für all das keinen Sinn. Er will das geerbte Kinderheim so schnellwie möglich wieder loswerden. Allerdings hat er nicht mit der kleinen Lotta gerechnet. Und auch die hübsche Inger sieht er plötzlich mit ganz anderen Augen ...

Die ersten 5 Sätze

"Lasse!", rief Inger laut. Sie hatte die Hände vor dem Mund zu einem Trichter geformt und stapfte durch den tiefen Schnee. "Lasse, wo bist du?" Aufmerksam schaute sie sich nach allen Seiten um und hoffte, dass der kleine, schwarz-weiße Hund schwanzwedelnd und laut bellend auf sie zu stürmte.
"Ist der kleine Racker mal wieder abgehauen?"

Meine Meinung

Zu diesem Buch fand im Dezember eine Leserunde bei den Büchereulen statt und ich habe es gemeinsam mit ihnen gelesen. Ich muss sagen, dass die Geschichte zwar vorhersehbar war, aber das stört mich bei Weihnachtsbüchern eigentlich weniger. Die ganze Atmosphäre von dem Buch hat mir gefallen, auch die Beschreibungen der verschneiten Landschaft. Einfach herrlich. Die kleine Lotta fand ich sehr süß und ist mir auch gleich ans Herz gewachsen. Inger war mir auch sympathisch und teilweise waren die Begegnungen von ihr und Per auch mal witzig. Der einzigste Kritikpunkt ist, dass Inger und ihre Schwester sich einfach ewig nicht richtig ausgesprochen haben und mir das mitunter dann etwas auf die Nerven ging. Aber ansonsten ist es ein sehr schönes Weihnachtsbuch.

Susan Elizabeth Phillips - Der schönste Fehler meines Lebens


Autor: Susan Elizabeth Phillips
Titel: Der schönste Fehler meines Lebens
Genre: Romantic
Seiten: 446
Note: 1

Das Buch

In ihrer glamourösen Familie ist Meg diejenige, die nicht in ihrem Leben auf die Reihe kriegt. Doch darum wird sie sich später kümmern, denn jetzt steht erst einmal die Hochzeit ihrer besten Freundin Lucy an. Gespannt darauf, den legendären Bräutigam Ted Beaudine endlich kennenzulernen, reist Meg nach Wynette, Texas. Um eine schreckliche Entdeckung zu machen: Mr Perfect und ihre Freundin passen einfach so gar nicht zusammen! Besorgt um Lucys Glück, stellt Meg so viele Fragen, dass Lucy schließlich kalte Füße bekommt und den überraschten Bräutigam in letzter Minute vor dem Altar stehen lässt. Auch Meg bleibe nur die Flucht - doch sie kann ihr Hotel nicht bezahlen und die Stadt somit nicht verlassen. Und so muss sie sich der Feindschaft ihrer Bewohner und den Gefühlen stellen, die besagter Ted in ihr auslöst ...

Die ersten 5 Sätze

Die meisten der Bewohner von Wynette, Texas, waren der Ansicht, dass Ted Beaudine eine schlechte Partie machte. Schließlich war die Brautmutter nicht mehr die Präsidentin der Vereinigten Staaten. Cornelia war seit über einem Jahr nicht mehr im Amt. Und Ted Beaudine war immerhin Ted Beaudine.

Meine Meinung

Am Anfang musste ich mich erstmal in das Buch rein lesen und hatte irgendwie das Gefühl, dass es nicht von Susan Elizabeth Phillips geschrieben ist. Ähnlich wie damals als ich "Die Herzensbrecherin" gelesen habe. Aber als ich dann erstmal drin war fand ich es richtig gut. Es ließ sich flott lesen und der übliche Humor der Autorin war auch vorhanden. Ich hab mich jedesmal gefreut, wenn ich weiter lesen konnte und mich schon vorher gefragt, in was Meg wieder rein geraten würde. Mit ihr habe ich besonders mit gelitten. Ich finde es immer wieder schön, wenn die Protagonisten so gut dargestellt werden, dass man mit ihnen mit fühlen kann. Ich fand das Buch einfach toll und zwar so toll, dass ich es gekauft und an Weihnachten meiner besten Freundin geschenkt habe. (Ich hatte es mir nur aus der Bücherei geliehen.)